Wenn die Inhausnotrufzentrale zum Joystick wird!

Befreien Sie sich von den starren Strukturen

  • Upcycling ist das vorherrschende Paradigma, wenn es um Digitalisierung von bestehenden Systemen geht
  • Auch alte Anlagen können für moderne Prozesse genutzt werden
  • Freiheiten müssen Sie nur im Kopf entdecken, technologisch kümmern wir uns
  • Neue Systeme, neue Prozesse mit alter Infrastruktur

Eine Inhausnotrufzentrale oder auch ein Kicker sind per se sehr analoge Geräte und nicht wirklich für die Digitalisierung gemacht. Doch was wäre, wenn Sie genau diese Geräte in Ihre neuen Digitalisierungsprojekte integrieren könnten? Und noch besser, das ganze ohne eine große Änderung der eigenen Infrastruktur?

… also wissen Sie, ich fühle mich gerade wie ein Kind im Spielzeugladen, dass sich aussuchen darf, was es möchte. - Einer der ältesten Nutzer der flexsignal Plattform, nachdem er die aktuelle Plattform-Version vorgestellt bekommen hat.

Genau das ist nun möglich. Mit unserer Plattform können Sie alte Systeme nutzen und in neue Prozesse integrieren. Nun werden Sie vielleicht sagen: ok, man kann die Systeme sicherlich irgendwie dazu bewegen in neue Prozesse integriert zu werden, aber so vollumfänglich ist das sicherlich nicht möglich. Und schon gar nicht, wenn wir sehr agil, dynamisch und flexibel sein wollen.

Doch! Sie können die volle Flexibilität von modernen agilen, selbst Cloud Nativen, Prozessen und Organisationsformen auch mit alter Infrastruktur abbilden, wenn Sie unsere Plattform einsetzten. Um dies ein wenig mit Fakten zu untermauern, betrachten wir dazu einfach mal einen kleinen Use Case.

Man nehme eine alte Inhausnotrufzentrale (INZ 450) und reichere diese mit unser Plattform in Form der Emergency One an. Und schon lassen sich die digitalsten Prozesse abbilden. Wir haben das ganze System einfach mal für eine Messe zu einem Spiel abgewandelt.

flexbird

Das flexbird System wird mit den Funkfingern gesteuert. Damit wird der klassische Notruf-Funkfinger zu einem Joystick. Einfach mal so. Ohne große Mühe.

flexbird_detail

Und wie der Highscore hier verrät, ist es auch recht praktisch nutzbar. Ein ähnliches Prinzip gilt für einen klassischen Kicker. Wir haben ihn mit unserer Plattform angereichert, mit Sensoren und Tasten versehen und voilà - fertig ist eine digitale Version.

flexsoccer

flexsoccer_detail

Damit ist der Kicker neben der digitalen Zählautomatik ebenfalls mit der Durchsageanalge (ELA) verbunden, mit einem Funksystem (DMR oder Tetra) und auch mit externen anderen Systemen, wie Microsoft Teams oder Slack. Damit ist der Kickertisch nun in der Lage Daten zu sammeln, Informationen zu teilen und Menschen zu benachrichtigen, sollte mal der Ball oder das bevorzugte Kaltgetränk ausgehen.

Und wie sieht es bei Ihnen aus? Haben Sie Lust und Laune Ihren Spieltrieb zu entfesseln? Kontaktieren Sie uns gerne.